Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

2007 Absatzsteigerung erwartet Renault baut auf neue Modelle

In diesem Jahr rechnet der französische Autobauer Renault weltweit wieder mit einer Absatzsteigerung. Ein Grund für die jüngst schleppenden Absätze seien fehlende neue Modelle gewesen.

HB PARIS. Vom Sommer an würden die Verkäufe wieder anziehen, sagte Marketing-Chef Patrick Blain am Mittwoch bei der Renault-Hauptversammlung. Der neue Twingo im Juni sowie die später erscheinende neue Laguna-Version sollten die Verkäufe im weiteren Jahresverlauf ankurbeln. „Insgesamt werden die Verkäufe 2007 etwas höher liegen“, sagte Blain.

Bei den Rohmaterialien erwartet der Konzern auch für die kommenden zwei bis drei Jahre hohe Kosten. Renault-Chef Carlos Ghosn betonte vor den Aktionären indes, dass die Autobauer mit diesem Preisanstieg selbst klarkommen müssten. Die Zeiten, in denen die Unternehmen die höheren Preise einfach an die Kunden weitergeben konnten, seien vorbei.

Grundsätzlich bleibt Renault offen, seine mit Nissan bestehende Allianz für andere Partner zu öffnen. „Die Allianz ist ein Erfolg, wir sind immer bereit, sie zu erweitern“, sagte Ghosn. Allerdings böten sich derzeit keine geeigneten Möglichkeiten dazu. Im Herbst waren Kooperationsberatungen mit dem US-Autobauer General Motors gescheitert.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite