Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Absatzsteigerung BMW verkürzt Rückstand zu Mercedes-Benz

BMW hat im August seinen Absatz um 3,2 Prozent gesteigert. Damit liegt der Autobauer noch hinter Mercedes, konnte jedoch stark aufholen.
Kommentieren
BMW verkürzt Rückstand zu Mercedes im August Quelle: dpa
BMW-Logo

BMW konnte im August 151.633 Autos verkaufen.

(Foto: dpa)

MünchenDer Autobauer BMW hat im August beim Absatz an Fahrt aufgenommen und damit den Rückstand zum Erzrivalen Mercedes-Benz verkürzt. Im August sei die Zahl der verkauften Autos der Marke BMW um 3,2 Prozent auf 151.633 gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in München mit.

Damit konnte BMW beim Absatz auf Monatsbasis fast zur Daimler-Marke Mercedes-Benz aufschließen. Die Stuttgarter mussten im August – wie bereits bekannt – einen Absatzeinbruch von 8,5 Prozent auf knapp 156.000 hinnehmen. Im bisherigen Jahresverlauf haben die Stuttgarter aber mit 1,512 Millionen (plus 1,1 Prozent) verkauften Mercedes-Benz-Autos noch deutlicher die Nase vor BMW.

Die Münchener konnten den Absatz in den ersten acht Monaten um zwei Prozent auf 1,365 Millionen steigern.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Absatzsteigerung: BMW verkürzt Rückstand zu Mercedes-Benz"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote