Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Acea Autoabsatz in Europa steigt im September deutlich

Die Zahl neu zugelassener Pkw hat zuletzt um fast 15 Prozent zugelegt – vor allem wegen niedriger Vorjahreswerte. Vier der wichtigsten Märkte stiegen zweistellig.
Kommentieren
Der Marktanteil des Konzerns stieg 15,6 auf 20,0 Prozent. Quelle: dpa
VW-Werk

Der Marktanteil des Konzerns stieg 15,6 auf 20,0 Prozent.

(Foto: dpa)

Brüssel Der Autoabsatz in Europa ist nach Angaben des europäischen Branchenverbandes Acea im September deutlich gestiegen – allerdings größtenteils wegen eines sehr niedrigen Vorjahreswertes.

Die Zahl neu zugelassener Pkw sei im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,5 Prozent auf 1,2 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte Acea am Mittwoch in Brüssel mit. 2018 waren die Verkäufe vor dem Hintergrund der Einführung neuer Abgasvorschriften (WLTP) um fast ein Viertel eingebrochen.

Im September legten vier der fünf wichtigsten europäischen Absatzmärkte zweistellig zu. Dabei war das Plus in Deutschland mit 22,2 Prozent am deutlichsten. Auf den Plätzen folgten Spanien (+18,3), Frankreich (+16,6) und Italien (+13,4). Im Brexit-geplagten Großbritannien stieg die verkaufte Stückzahl hingegen nur um 1,3 Prozent.

Unter den deutschen Produzenten glänzte der Volkswagen-Konzern mit einem Anstieg der neu zugelassenen Fahrzeuge um fast die Hälfte auf eine Viertelmillion. Der Marktanteil sprang dadurch von 15,6 auf 20,0 Prozent. Bei Daimler lag das Absatz-Plus noch bei 7,0 Prozent, während BMW sogar ein Minus von 0,1 Prozent hinnehmen musste. Opel und Vauxhall legten um 0,6 Prozent zu.

In den ersten neun Monaten 2019 gingen die Pkw-Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum laut Acea allerdings um 1,6 Prozent zurück. Obwohl sich die Nachfrage in der gesamten EU im September erholt habe, sei Deutschland (+ 2,5 Prozent der einzige große Markt, der in diesem Jahr bisher positive Ergebnisse erzielt habe.

Mehr: Der Einmarsch türkischer Truppen in Syrien hat wirtschaftliche Folgen für einen deutschen Konzern: Volkswagen stellt seine Entscheidung über ein neues Werk bei Izmir zurück.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Acea - Autoabsatz in Europa steigt im September deutlich

0 Kommentare zu "Acea: Autoabsatz in Europa steigt im September deutlich"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.