Nach Volkswagen ziehen auch Daimler und BMW personelle Konsequenzen aus den Abgastests an Affen. Daimler beurlaubt seinen Konzernleiter für Umweltschutz, BMW befreit einen Manager von seinen Aufgaben.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich kann diesen ganzen Hype um evtl. Fahrverbote nicht verstehen. Wie will das BVG denn irgendwelche Fahrverbote anordnen? Wie wollen die Städte diese anordnen? Wie sollen die denn kontrolliert werden? Mit einer Plakette? Dass ich nicht lache. Ich habe seit 2009 für meinen Euiro 3 Diesel eine grüne Plakette und bin noch nie kontrolliert worden. Ich werde auch weiterhin in Umweltzonen hinein fahren, völlig unabhängig davon, ob das BVG irgendetwas "anordnet" oder nicht. Und das kann ich allen anderen Diesel Fahrern mur ebenfalls empfehlen. Mein nächstes Auto wird auch wieder ein Diesel. Und welche Schadsoffklasse der dann hat ist mir völlig wumpe.

  • uuweb

  • test

  • Herr Narrog: Aussage Automobilindustrie: "Wissenschaftlichen Sinn hatten die Studien nicht".

    Das hat doch nichts mit Rationalität zu tun, wenn man mit Tierversuchen versucht positive Werbung zu machen. Da braucht man keine Angela Merkel dafür um zu wissen, dass das ethisch und moralisch gar nicht geht.

    Ach so, ich freu mich auch, wenn wir wieder von Fachmännern regiert und verwaltet werden. Für den Hungerlohn, den ein Mitarbeiter in der öffentlichen Verwaltung verdient arbeitet aber kein Fachmann. Und in die Politik geht auch keiner, nur um sich seinen Ruf zu ruinieren (Hartz, Müller).

    "Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, müssen sich nicht wundern, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie." Kommt glaube ich von Platon...

  • Volle Zustimmung zum Kommentar von Herr Narrog. Die Berichterstattung und Meinungs-
    mache einiger Medien ist unausstehlich.


  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Lieber Tests mit 10 Affen als mit 7 Milliarden Menschen....


  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Mehr zu: Affäre um Tierversuche - Auch Daimler und BMW ziehen Konsequenzen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%