Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Agrarforschung BASF arbeitet an Agrarprodukten für Brasilien

BASF will neue Technologien und Pflanzen für Brasiliens Agrarsektor entwerfen. Gemeinsam mit einem Institut vor Ort sollen so zum Beispiel Pflanzenschutzmittel auf biologischer Basis entstehen.
29.06.2011 - 10:51 Uhr Kommentieren
BASF will für Brasilien Agrarprodukte entwickeln. Quelle: dapd

BASF will für Brasilien Agrarprodukte entwickeln.

(Foto: dapd)

Frankfurt Der Chemieriese BASF will mit dem brasilianischen Forschungsinstitut Embrapa neue Technologien und Pflanzen für den Anbau in Brasilien entwickeln. Die Kooperation erstrecke sich unter anderem auf die Gebiete Pflanzenbiotechnologie, Bodenfruchtbarkeit, Einsatz von Maschinen, Pflanzenschutz und Pflanzenphysiologie, teilte BASF am Mittwoch in Sao Paulo mit.

Die Vereinbarung gelte für fünf Jahre. Ein Projekt ziele auf ein Pflanzenschutzmittel auf biologischer Basis für den Zuckerrohr-Anbau ab. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Brasilien ist einer der wichtigsten Märkte für die Landwirtschaftschemie. BASF hat bereits in der Vergangenheit mit dem Institut Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuaria (Embrapa) zusammengearbeitet.

 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Agrarforschung: BASF arbeitet an Agrarprodukten für Brasilien"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%