Agrochemie-Kauf von Bayer Entscheidend für BASF ist, dass die Saat aufgeht

Mit dem Kauf der Saatgut-Aktivitäten von Bayer sichert sich BASF eine Chance, Anschluss an die neue Führungsgruppe der Agrochemie zu halten.
Im Agrochemiesektor macht der Ludwigshafener Konzern damit einen beträchtlichen Sprung nach vorne. Quelle: BASF SE
BASF-Agrarzentrum

Im Agrochemiesektor macht der Ludwigshafener Konzern damit einen beträchtlichen Sprung nach vorne.

(Foto: BASF SE)

FrankfurtLange sah es so aus, als würde Europas führender Chemiekonzern BASF bei der Neuordnung der weltweiten Agrochemie komplett außen vor bleiben. Doch am Ende sorgten die harten Auflagen der Wettbewerbshüter dafür, dass sich die Ludwigshafener im Agrogeschäft wohl ebenfalls relativ kräftig verstärken können – wenn auch nicht in den Dimensionen wie Bayer, Dow-Dupont oder Chemchina mit Syngenta.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Agrochemie-Kauf von Bayer - Entscheidend für BASF ist, dass die Saat aufgeht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%