Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktie profitierte Bausch & Lomb zieht Kontaktlinsenlösung zurück

Bausch & Lomb hat weltweit seine Kontaktlinsenlösung MoistureLoc zurückgezogen.

HB CHICAGO. Unter unüblichen Bedingungen könne offenbar das Risiko einer Augeninfektion erhöht werden, teilte der Hersteller für Augenoptikartikel am Montag mit.

Die Infektion könne zur Erblindung führen. Es gebe keinen Nachweis „für eine Produktkontamination, Verfälschung irgendwelcher Art oder für mangelnde Sterilität“, hieß es in einer Erklärung auf der Internet-Seite der Firma. Bausch-Chef Ronald Zarrella sagte zudem, es gebe keinen Hinweis auf eine Manipulation. Bausch & Lomb hatte das Produkt bereits Anfang des Jahres in Teilen Asiens und im vergangenen Monat in den USA vom Markt genommen.

An der New Yorker Börse wurde die Erklärung positiv aufgenommen. Die Bausch-Aktie stieg im Verlauf um 10,5 Prozent auf 49,10 Dollar in einem schwachen Umfeld.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite