Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktionäre sprechen Eurotunnel-Präsident Vertrauen aus

Der Präsident von Eurotunnel , Jacques Gounon, bleibt im Amt. Auf der Hauptversammlung sprachen ihm 98 Prozent der Aktionäre am Freitag in Coquelles (Nordfrankreich) das Vertrauen aus, hieß es in einer Mitteilung des französisch-britischen Kanaltunnelbetreibers.

dpa-afx PARIS. Der Präsident von Eurotunnel , Jacques Gounon, bleibt im Amt. Auf der Hauptversammlung sprachen ihm 98 Prozent der Aktionäre am Freitag in Coquelles (Nordfrankreich) das Vertrauen aus, hieß es in einer Mitteilung des französisch-britischen Kanaltunnelbetreibers. Gounons Gegenkandidat, der kürzlich zurückgetretene Generaldirektor Jean-Louis Raymond, erkannte seine Niederlage an.

"Ich werde darum kämpfen, eine Pleite von Eurotunnel zu vermeiden", sagte Gounon. Er will sich bis zum Herbst um eine Einigung mit den Kreditgebern bemühen, um einen Teil der Schulden in Höhe von neun Mrd. Euro abzuschreiben. Andernfalls könnten die Gläubiger die Kontrolle übernehmen.

Eurotunnel arbeitet rentabel, wird jedoch durch den Schuldenberg erdrückt. Erforderlich wäre eine Verringerung der Schulden auf etwa 3,3 Mrd. Euro. Ohne eine Umschuldung wäre Eurotunnel spätestens 2007 pleite.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%