Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Alternativen zum Verbrennungsmotor Es müssen nicht immer Batterien sein

Die Automobilindustrie warnt davor, die Zukunft der Mobilität allein in batteriebetriebenen Fahrzeugen zu sehen. Eine Alternative: E-Fuels. Eine Studie zeigt, wie groß das Potenzial der synthetischen Kraftstoffe ist.
14.09.2017 - 06:14 Uhr
E-Fuels könnten vor allem in Norddeutschland sinnvoll eingesetzt werden. Quelle: dpa
Tankstutzen

E-Fuels könnten vor allem in Norddeutschland sinnvoll eingesetzt werden.

(Foto: dpa)

Berlin Wenn die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) am Donnerstag ihre Pforten öffnet, wird sich in der öffentlichen Wahrnehmung vor allen Dingen ein Eindruck verfestigen: Die Hersteller setzen allein auf batteriebetriebene Fahrzeuge, um den wachsenden Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes gerecht zu werden. Allein Volkswagen will bis 2025 rund 50 neue Stromautomodelle auf den Markt bringen. Der Wolfsburger Konzern hält bereits Ausschau nach strategischen Partnern, mit denen er künftig den enorm wachsenden Bedarf an Batterien decken kann.

Doch die starke Fokussierung auf batteriebetriebene Autos verkennt die Tatsache, dass es auch interessanten Alternativen gibt. Das ist die Kernaussage einer Studie, die der Verband der Automobilindustrie (VDA) bei der Deutschen Energie-Agentur (Dena) und dem Beratungsunternehmen Ludwig Bölkow Systemtechnik (LBST) in Auftrag gegeben hat. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Studienergebnisse liegt dem Handelsblatt vor. Die komplette Studie wird voraussichtlich im Oktober 2017 veröffentlicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Alternativen zum Verbrennungsmotor - Es müssen nicht immer Batterien sein
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%