Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Analyse Das sind die Stärken und Schwächen von Bayer

Bayer gehört zu den wachstumsstärksten Pharma-Konzernen. Die größere Überraschung bei der Ertragsentwicklung liefert die Pflanzensparte. Doch das Schuldenniveau schränkt den Handlungsspielraum des Konzerns deutlich ein.
26.05.2015 - 08:08 Uhr
In Morristown, New Jersey, USA, werden neue Formulierungen des Aspirin-Wirkstoffs getestet. Quelle: dpa
Im Labor von Bayer HealthCare

In Morristown, New Jersey, USA, werden neue Formulierungen des Aspirin-Wirkstoffs getestet.

(Foto: dpa)

Stärke 1: Die Pharmasparte

Mit zwölf Milliarden Euro Umsatz und währungsbereinigt elf Prozent Wachstum war die Pharmasparte auch 2014 das Glanzlicht von Bayer. Der Konzern gehört zu den wachstumsstärksten Vertretern der Branche. Für Schub sorgen weiter die Neuentwicklungen der letzten Jahre. Der Gerinnungshemmer Xarelto legte um gut 80 Prozent zu, das Augenmittel Eylea um mehr als 130 Prozent. Ihre Erlöse dürften auch 2015 deutlich zweistellig wachsen, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigten. Weitere Neuentwicklungen wie die Krebsmittel Xofigo und Stivarga versprechen zusätzliche Impulse.

Allerdings ist das Pharmageschäft des Konzerns kein Selbstläufer. Einige ältere Umsatzträger wie das Multiple-Sklerose-Mittel Betaferon oder das Antibiotikum Avelox verlieren weiter Umsätze an Konkurrenten aus der Generikabranche.

In einigen Teilbereichen muss Bayer mit härterem Wettbewerb rechnen, so etwa bei Krebsmitteln oder im Geschäft mit modernen Blutverdünnern, wo inzwischen drei Konkurrenzprodukte zu Xarelto auf dem Markt sind.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Analyse - Das sind die Stärken und Schwächen von Bayer
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%