Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse Die Stärken und Schwächen von BASF

Der Ludwigshafener Chemiekonzern profitiert von seiner breiten Produktpalette. Allerdings drückt der gesunkene Ölpreis auf die Umsätze von BASF. Die Stärken und Schwächen im Überblick.
29.04.2015 - 11:14 Uhr
Der BASF-Konzern profitiert bis heute davon, dass er auch die nötigen chemischen Vorprodukte herstellt. Quelle: obs
Aromaten-Anlage zur Gewinnung von Benzol in Ludwigshafen

Der BASF-Konzern profitiert bis heute davon, dass er auch die nötigen chemischen Vorprodukte herstellt.

(Foto: obs)

Stärke 1: Rentable Basis-Chemie

Als Friedrich Engelhorn vor 150 Jahren die „Badische Anilin & Sodafabrik“ gründete, setzte er auf eine besondere Struktur. Anders als die bereits existierenden Konkurrenten wollte er nicht nur Farbstoffe produzieren, sondern auch die dazu nötigen Vorprodukte.

Diese Art der „Rückwärtsintegration“ und die eng vernetzte Produktion über mehrere Veredlungsstufen hinweg ist bis heute eine besondere Stärke des Chemiekonzerns BASF geblieben.

Reflektiert wird sie in besonderem Maße in den Zahlen der Chemikaliensparte, in der das Geschäft mit Basis- und Zwischenprodukte gebündelt ist. Dazu gehören etwa Substanzen wie Propylen, Ethylen, Benzol sowie zahlreiche Kunststoff-Vormaterialien. Mit diesen Produkten erzielt die BASF rund 17 Milliarden Euro Außenumsatz. Zudem liefert die Sparte für sechs Milliarden Euro Produkte an die anderen Konzernbereiche.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%