Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlagenbau in Saudi-Arabien Linde erhält 200-Millionen-Dollar-Auftrag

Der Wiesbadener Industriegase- und Gabelstaplerspezialist wird demnächst in Saudi-Arabien tätig. Bis Mitte 2006 soll die Produktion von Chemikalien gewährleistet sein. Linde übernimmt die Planung, die Lieferung sowie den Bau der neuen Anlage.

HB WIESBADEN. Das in Wiesbaden ansässige Unternehmen hat einen Anlagenbauauftrag aus Saudi Arabien im Volumen von rund 200 Millionen Dollar erhalten. Für die Jubail United Petrochemical Company, eine Tochtergesellschaft der Saudi Basic Industries, werde Linde eine Anlage für die Produktion von so genannten Linearen Alpha Olefinen errichten, teilte der Konzern am Montag in Wiesbaden mit. Der Auftrag umfasse die Planung, die Lieferung, den Bau und die Montageüberwachung. Der Auftrag solle bis Mitte 2006 abgewickelt sein. Lineare Alpha Olefine sind Chemikalien, die etwa für die Herstellung von synthetischen Schmierstoffen, Weichmachern und Waschmitteln verwendet werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite