Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Arzneimittel Gericht bestätigt Verbot von DocMorris-Apothekenautomat

Arzneimittel aus dem Automaten wird es wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz nicht geben. Doch das bedeutet vorerst kein Aus für DocMorris.
Kommentieren
Die pharmazeutische Videoberatung konnte das Verwaltungsgericht nicht überzeugen. Quelle: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH
DocMorris

Die pharmazeutische Videoberatung konnte das Verwaltungsgericht nicht überzeugen.

(Foto: obs/Accor Hotellerie Deutschland GmbH)

KarlsruheDie Versandapotheke DocMorris darf nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe keinen Arzneimittelautomaten in der baden-württembergischen Gemeinde Hüffenhardt betreiben. Die Richter wiesen eine Klage des niederländischen Unternehmens gegen einen Verbotsbescheid des Regierungspräsidiums Karlsruhe mit einem am Freitag veröffentlichten Urteil vom Donnerstag ab.

DocMorris hatte am 19. April 2017 in den Räumen einer früheren Apotheke den Betrieb einer „pharmazeutischen Videoberatung mit angegliederter Arzneimittelabgabe“ aufgenommen. Kunden konnten per Video Kontakt mit einem Apotheker in den Niederlanden aufnehmen und Medikamente aus einem Automaten erhalten. Das Regierungspräsidium untersagte den Betrieb zwei Tage später und begründete das mit einem Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz.

Das Unternehmen klagte vor dem Verwaltungsgericht mit dem Argument, es handele sich um eine Form des Versandhandels. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Eine Berufung vor dem Verwaltungsgerichtshof ist möglich. Die Urteilsgründe lagen am Freitag noch nicht vor.

Eine weitere Entscheidung zu dem Fall vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe steht noch aus. Der Landesapothekerverband hatte gemeinsam mit drei Apothekern erfolgreich vor dem Landgericht Mosbach wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht geklagt. Dagegen hatte DocMorris Berufung eingelegt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Arzneimittel: Gericht bestätigt Verbot von DocMorris-Apothekenautomat"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote