Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aufgrund hoher Rohstoffkosten und Dollarschwäche Degussa mit deutlichem Gewinnrückgang

Der Spezialchemiekonzern Degussa hat wegen einer hohen Wertberichtigung auf seine Feinchemieaktivitäten 2003 tiefrote Zahlen geschrieben.

HB DÜSSELDORF. Im Gesamtjahr 2003 rutschte der Konzern wegen bereits im dritten Quartal vorgenommener Wertberichtigungen von 500 Millionen Euro auf Feinchemie-Aktivitäten in die Verlustzone. Statt eines Überschusses von 227 Millionen Euro im Vorjahr wies die im MDax notierte Gesellschaft einen Verlust von 159 Millionen Euro aus.

Im vierten Quartal hat das Unternehmen angesichts der Dollarschwäche und hoher Rohstoffkosten im vierten Quartal einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Der Quartalsüberschuss liege bei 71 Mill. Euro nach 149 Mill. Euro ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mit. Das Ebit erhöhte sich auf 215 (Vorjahr: 196) Mill. Euro, während der Umsatz auf 2,810 (2,865) Mrd. Euro leicht sank.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen