Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Autoindustrie von morgen
PaidContent - FREE (Aufhebungsmarker)In weniger als zehn Jahren beginnen bei VW die Arbeiten an der letzten Verbrennergeneration. Nicht alle in der Branche gehen so radikal vor.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Endlich hat der Konsum-Terror ein Ende, diese Prospekte mit Autos oder gar Leuten die sich diesen Mist leisten können, muss ein Ende haben, Der Klimawandel zwingt den Europäer zum Verzicht, denn der Eisbär stirbt und die Gletscher sind so groß wie zur Cäsars Zeiten. Schrecklich, einfach schrecklich, wie gut, dass es die EU gibt
    und uns alle mit Geld versorgt. Ich kaufe mir mal eine gelbe Weste, rein vorsorglich.

  • Herr Faust, der Diesel ist ein guter Motor und wird weiterhin gebraucht. Ein Ersatz ist nicht
    in Sicht. Wenn in 10 Jahren die letzten Verbrennungsmotoren neu entwickelt werden, dann
    haben wir die noch fuer weitere 20 also insgesamt 30 Jahre plus der Zeit, die die Entwicklung braucht. Und zu diesem Zeitpunkt wird keiner der derzeit bei VW Verantwort-
    lichen noch im Dienst sein. Der Stand der techn Entwicklung zu diesem Zeitpunkt ist derzeit
    nicht abzusehen.

  • Alles gut und schön, wenn sich denn genug Käufer für E-Autos finden. Bislang sieht das nicht so aus. Nicht jeder hat eine Möglichkeit, sein Auto zu Hause oder beim Arbeitgeber aufzuladen. Das Ganze ist noch nicht zu Ende gedacht.

  • LOB, das ist der richtige Weg...Wenn der Dieselskandal, für die Wegstellung "Antrieb" war, dann hat er doch noch Sinn gehabt!

Mehr zu: Handelsblatt Autogipfel - Volkswagen kündigt das Ende des Verbrennungsmotors an