Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autobauer Daimler und BMW erwägen angeblich Verkauf des Park-Now-App-Geschäfts

Die beiden Autobauer prüfen offenbar einen Verkauf ihrer Park-App-Geschäfts. Ein möglicher Deal könnte mehrere Hundert Millionen Euro einbringen.
14.10.2020 - 09:13 Uhr Kommentieren
Mit dem Dienst können Autofahrer für das Parken am Straßenrand und im Parkhaus mit einer Handy-App zahlen. Foto: Park Now
Park Now

Mit dem Dienst können Autofahrer für das Parken am Straßenrand und im Parkhaus mit einer Handy-App zahlen.

Foto: Park Now

Daimler und BMW prüfen unterrichteten Kreisen zufolge einen Verkauf ihres gemeinsamen Park-App-Geschäfts Park Now, um sich künftig noch stärker auf ihr Kerngeschäft Automobilproduktion zu konzentrieren. Die Unternehmen arbeiten demnach mit der Bank Rothschild & Co. an einer potenziellen Veräußerung, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Bloomberg sagten. Ein Verkauf von Park Now dürfte mehrere Hundert Millionen Euro einbringen, hieß es weiter.

Vertreter von Daimler und BMW lehnten Stellungnahmen ab. Ein Sprecher von Rothschild war für einen Kommentar nicht unmittelbar zu erreichen.

Daimler und BMW haben im vergangenen Jahr ihre Mobilitätsdienste zusammengelegt und sie in ein Joint Venture namens Your Now eingebracht, das fünf Geschäftssegmente einschließlich der Parkaktivitäten umfasst. Ihr Fahrdienst Free Now sei bei Uber auf Interesse gestoßen, hatten mit der Angelegenheit vertraute Personen letzten Monat berichtet.

Mit Park Now können Autofahrer für das Parken am Straßenrand und im Parkhaus mit einer Handy-App zahlen. Der Dienst ist nach Unternehmensangaben in mehr als 1000 Städten weltweit verfügbar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Daimler-Betriebsratschef will aus Car-Sharing aussteigen

    • Bloomberg
    Startseite
    Mehr zu: Autobauer - Daimler und BMW erwägen angeblich Verkauf des Park-Now-App-Geschäfts
    0 Kommentare zu "Autobauer: Daimler und BMW erwägen angeblich Verkauf des Park-Now-App-Geschäfts"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%