Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autobauer Ford investiert Milliarden in autonomes Fahren

Ford will beim autonomen Fahren mithalten und dafür rund vier Milliarden Dollar in die neue Sparte investieren. Auch ein eigener Geschäftsbereich soll her.
Kommentieren
Ford ist der zweitgrößte US-Autobauer. Quelle: dpa
Ford

Ford ist der zweitgrößte US-Autobauer.

(Foto: dpa)

BangaloreDer zweitgrößte US-Autobauer Ford will in den kommenden Jahren einen Milliardenbetrag in seine jüngst gegründete Sparte für autonomes Fahren investieren. Bis 2023 werde man dafür rund vier Milliarden Dollar in die Hand nehmen, teilte der Konzern am Dienstag mit. In den nächsten drei Jahren soll der Geschäftsbereich Ford Autonomous Vehicles selbstfahrende Autos produzieren. Der für autonomes Fahren zuständige Vize-Präsident von Ford, Sherif Marakby, soll die in Detroit ansässige Sparte leiten.

Auch andere Autobauer treiben die Entwicklung von autonom fahrenden Autos voran. BMW will wie Ford autonome Autos 2021 auf den Markt bringen. Der größte US-Pkw-Hersteller General Motors (GM) besitzt bereits eine Sparte, die autonom fahrende Autos entwickelt. GM übernahm die Firma Cruise Automation 2016.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Autobauer: Ford investiert Milliarden in autonomes Fahren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote