Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autobranche Autohändler und Werkstätten rechnen mit schlechteren Geschäften

Das Kfz-Gewerbe spürt die Konjunkturflaute. Der ZDK-Geschäftsklimaindex ist auf den niedrigsten Stand seit Jahren gesunken. Besserung ist nicht in Sicht.
Kommentieren
Nur noch 20 Prozent der Autohändler und Werkstattbetriebe bewerteten die Geschäftslage im laufenden Quartal als gut. Quelle: dpa
Kfz-Gewerbe

Nur noch 20 Prozent der Autohändler und Werkstattbetriebe bewerteten die Geschäftslage im laufenden Quartal als gut.

(Foto: dpa)

Bonn Die Geschäfte im deutschen Kraftfahrzeuggewerbe entwickeln sich schlechter. Nur noch 20 Prozent der befragten Autohändler und Werkstattbetriebe bewerteten die Geschäftslage im laufenden Quartal als gut, 29 Prozent dagegen als schlecht, wie der Zentralverband ZDK am Montag in Bonn mitteilte.

Der Geschäftsklimaindex sei auf den niedrigsten Stand seit Jahren gesunken, und „für das bevorstehende vierte Quartal sieht es nicht besser aus“.

Im Neuwagenhandel bewerteten 17 Prozent der Betriebe die Geschäftsentwicklung von Juli bis September als gut. Im Gebrauchtwagenhandel berichteten 18 Prozent von guten Geschäften, jeder dritte Betrieb sagte dagegen, es laufe schlecht.

Das Werkstattgeschäft lief bei 26 Prozent der Betriebe gut, bei 14 Prozent schlecht. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe vertritt die Interessen von rund 40.000 Betrieben mit einer halben Million Beschäftigten und 185 Milliarden Euro Umsatz.

Mehr: Die Diskussion um Klimaziele und den SUV-Boom erreicht die Mitarbeiter der Autoindustrie. Die Betriebsräte von Daimler, BMW und VW bangen um die Zukunft ihrer Branche.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Autobranche: Autohändler und Werkstätten rechnen mit schlechteren Geschäften"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote