Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Autohersteller BMW-Personalvorständin schließt weiteren Stellenabbau nicht aus

Das Unternehmen hatte schon im Juni angekündigt, dass 6000 Stellen gestrichen werden sollen. Ilka Horstmeier schließt den Abbau weiterer Stellen nicht aus.
12.09.2020 - 09:07 Uhr Kommentieren
Personalvorständin Ilka Horstmeier schließt nicht aus, dass weitere Stellen gestrichen werden könnten. Quelle: dpa
BMW

Personalvorständin Ilka Horstmeier schließt nicht aus, dass weitere Stellen gestrichen werden könnten.

(Foto: dpa)

Berlin Der Autobauer schließt angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie einen weiteren Stellenabbau nicht aus. „Wenn der Absatz einbricht, entsteht natürlich zusätzlicher Kostendruck“, sagte BMW-Personalvorständin Ilka Horstmeier der „Rheinischen Post“.

Gleichzeitig wolle man in Zukunftstechnologien wie den Ausbau der Elektromobilität investieren. „Es geht daher darum, die richtigen Prioritäten zu setzen – und da werden wir auch noch einmal nachschärfen müssen. Denn wir sehen schon, dass wir auf einem niedrigeren Niveau wachsen werden als ursprünglich geplant“, ergänzte Horstmeier.

Das hieße zunächst, auf Sicht zu fahren. „Keiner weiß, wie die Lage in zwei Jahren ist. Wir werden in den nächsten Jahren mit weniger Personal auskommen.“ Im Juni hatte BMW mitgeteilt, in der Corona-Krise 6000 Stellen streichen zu wollen.

Mehr: Hilfspaket für Zulieferer: So sollen Strukturfonds die Autobranche auffangen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Autohersteller: BMW-Personalvorständin schließt weiteren Stellenabbau nicht aus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%