Autohersteller Mercedes fährt BMW davon

Der Titel als größter Premiumhersteller ist für Mercedes eine Frage der Ehre. Vor einem Jahr konnte der Konzern den Spitzenplatz zurückerobern und BMW überholen. Nun bauen die Schwaben den Vorsprung weiter aus.
Kommentieren
BMW setzte in diesem Jahr deutlich weniger Fahrzeuge ab, als Konkurrent Mercedes-Benz. Vor allem in Großbritannien und den USA schwächelt das Geschäft derzeit. Quelle: AP
BMW mit Absatzproblemen

BMW setzte in diesem Jahr deutlich weniger Fahrzeuge ab, als Konkurrent Mercedes-Benz. Vor allem in Großbritannien und den USA schwächelt das Geschäft derzeit.

(Foto: AP)

MünchenBMW hängt dem Stuttgarter Rivalen Daimler in diesem Jahr deutlich hinterher. Der Münchner Konzern steigerte seinen Absatz sämtlicher Automarken – BMW, Mini und Rolls-Royce – im September leicht um 0,8 Prozent auf 239.764 Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die Marke BMW – ohne die zwei britischen Töchter – verkaufte in den ersten drei Quartalen 1,54 Millionen Wagen, 3,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Konkurrent Daimler hatte vergangene Woche bessere Verkaufszahlen gemeldet. In den ersten drei Quartalen betrug der Zuwachs bei der Stammmarke Mercedes-Benz 11,7 Prozent auf 1,72 Millionen verkaufte Fahrzeuge.

Die meistverkauften Elektroautos in Deutschland
Platz 10 - Mercedes B-Klasse electric drive
1 von 10

Viele Verkäufe braucht man nicht, um unter den meistverkauften Elektroautos in Deutschland zu landen. Mit gerade einmal 486 verkauften Exemplaren von Januar bis August 2017 schafft die elektrische B-Klasse den Sprung ins Ranking nur knapp. Dabei sind die Schwaben selbst ihr bester Kunde: zuletzt wurden 50 Exemplare des Modells in die Stuttgarter Flotte des Carsharing-Dienstes Car2go aufgenommen.

Platz 9 - Smart Fortwo electric drive
2 von 10

Auch der kleine Smart ist wieder elektrisch erhältlich. Damit dürften die Verkäufe wieder anziehen, die zuletzt unter dem Modellwechsel gelitten hatten. Seit Beginn des Jahres wurden 589 Exemplare des Elektrozwergs verkauft.

Platz 8 - Nissan Leaf
3 von 10

Das meistverkaufte Elektroauto weltweit verkaufte sich seit Januar nur 628 Mal. Auch hier ist ein Modellwechsel schuld: Mit der Neuauflage wollen die Japaner auch in Deutschland erfolgreicher sein.

Platz 7 - VW E-Up
4 von 10

Beim Händler ist die elektrische Variante des Up ohne Kaufprämien fast doppelt so teuer wie ein Verbrenner. Dafür schlug sich der Kleine mit 722 Verkäufen von Januar bis August sehr ordentlich.

Platz 6 - Tesla Model X
5 von 10

Das SUV des kalifornischen Elektropioniers spielt preislich nochmal in einer ganz anderen Liga. Im Schnitt wird das Modell für über 100.000 Euro verkauft. Da sind 788 verkaufte Fahrzeuge in Deutschland schon ein Erfolg.

Platz 5 - VW E-Golf
6 von 10

VW-Chef Matthias Müller lässt keinen Zweifel zu, dass dem Konzern die elektrische Wende gelingt. Doch der Weg ist noch weit. Das erfolgreichste Elektroauto aus dem Konzern kam in den ersten acht Monaten des Jahres auf 1120 Verkäufe.

Platz 4 - Tesla Model S
7 von 10

Das Erfolgsmodell des Elektropioniers ist preislich in der Oberklasse unterwegs. In acht Monaten sind 1485 Fahrzeuge darum ein recht ordentliches Ergebnis.

BMW hat Schwierigkeiten unter anderem in Großbritannien und den USA; in beiden Märkten sind die Verkäufe gesunken. Aufwärts geht es nach wie vor in China mit einem Zuwachs von 15 Prozent in den ersten drei Quartalen, in Japan und in Lateinamerika.

BMW-Vertriebschef Ian Robertson stellte das starke Wachstum bei Hybrid- und Elektroautos heraus: Im September verkaufte BMW erstmals mehr als zehntausend ganz oder teilweise elektrisch motorisierter Autos. „Im laufenden Jahr haben wir bereits mehr elektrifizierte Fahrzeuge verkauft als im gesamten letzten Jahr, und wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel von 100.000 Einheiten zum Ende des Jahres zu erreichen“, sagte Robertson.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Autohersteller - Mercedes fährt BMW davon

0 Kommentare zu "Autohersteller: Mercedes fährt BMW davon"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%