Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Autoindustrie „Die Entwicklung geht zulasten der Verbrenner“: BMW trennt sich schneller von Diesel und Benzin

Der Absatz von Hybrid- und Stromautos boomt beim Autobauer. 2020 geht es für den BMW-Konzern aber vor allem darum, Verluste zu vermeiden.
08.10.2020 - 18:34 Uhr
Die Nachfrage zieht an. Quelle: obs
Export von BMW-Fahrzeugen

Die Nachfrage zieht an.

(Foto: obs)

München Der BMW-Konzern erwartet einen schnelleren Wandel zur Elektromobilität. Im dritten Quartal setzte der Konzern fast 50 Prozent mehr Elektro- und Hybridfahrzeuge im Vergleich zum Vorjahr ab. „Die Stoßrichtung ist eindeutig“, sagte Finanzvorstand Nicolas Peter am Donnerstag in München. „Die Entwicklung geht zulasten der Verbrenner“, BMW sei beim Antriebswechsel „eher schneller als langsamer“ unterwegs.

Da gleichzeitig die Kosten gesenkt werden müssten, werde BMW sein Motorenprogramm für Verbrenner weiter reduzieren. Zudem deutete Peter Gespräche mit Partnern über mögliche Kooperationen im Motorenbereich an.

Benzin- und Dieselantriebe verlieren bei dem Dax-Konzern massiv an Bedeutung. Bis 2030 will BMW in Summe sieben Millionen Stromautos verkauft haben, den Anteil von Elektro- und Hybridautos im Gesamtabsatz auf 50 Prozent steigern. Die Masse der verkauften Neuwagen soll vollelektrisch sein, bei Hybridautos sollen über die Jahre immer kleinere Verbrenner eingesetzt werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Autoindustrie - „Die Entwicklung geht zulasten der Verbrenner“: BMW trennt sich schneller von Diesel und Benzin
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%