Autokrise Rating von BMW auf dem Prüfstand

Die Autokrise nimmt BMW weiter in den Schwitzkasten. Nun steht auch noch das Rating des deutschen Autoherstellers auf der Kippe. Die Ratingagentur Moodys erwägt zumindest, das Rating von BMW herabzustufen.
Eine rote Ampel und ein BMW-Logo. Quelle: dpa

Eine rote Ampel und ein BMW-Logo.

(Foto: dpa)

HB MÜNCHEN. Wegen der Autokrise erwägt die Ratingagentur Moody's, das Rating des BMW-Konzerns herabzustufen. Die Langfristbewertung A2 und die Kurzfristbewertung Prime-1 wurden nach Angaben von Mittwoch auf den Prüfstand gestellt. Grund sei, dass sich die wichtigsten Märkte des BMW-Konzerns und damit dessen Absatzzahlen schlechter als angenommen entwickelt hätten. In der Folge könnten sich die Profitabilität und der Barmittelzufluss des Münchner Autobauers mittelfristig deutlich verschlechtern, erklärte Moody's.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%