Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Automarkt Absatzsprünge in Italien, Frankreich und Spanien

Die Automärkte in Italien, Frankreich und Spanien sind im vergangenen Jahr gewachsen. Besonders stark legten die Pkw-Verkäufe in Italien zu. Fiat Chrysler baute seinen Marktanteil im Dezember leicht aus.
Kommentieren
Der Autobauer konnte seinen Marktanteil leicht ausbauen. Quelle: AP
Fiat Chrysler

Der Autobauer konnte seinen Marktanteil leicht ausbauen.

(Foto: AP)

Rom In Italien ist der Automarkt im vergangenen Jahr deutlich gewachsen. 2016 stiegen die Pkw-Verkäufe um knapp 16 Prozent auf 1,82 Millionen Wagen, wie das Verkehrsministerium am Montag mitteilte. Im Dezember legten die Auslieferungen um 13 Prozent auf 124.438 Fahrzeuge zu. Fiat Chrysler baute seinen Marktanteil im Dezember leicht auf 29,65 Prozent von 29,45 Prozent im gleichen Vorjahresmonat aus.

In Spanien beschleunigte die Wirtschaftserholung den Aufschwung am Automarkt. Der Branchenverband Anfac gab am Montag für das abgelaufene Jahr einen Absatzsprung von elf Prozent auf 1,15 Millionen Wagen bekannt. Auch in Frankreich stieg die Autonachfrage im vergangenen Jahr. Die Neuzulassungen kletterten dem Herstellerverband CCFA zufolge um 5,1 Prozent auf mehr als zwei Millionen Wagen.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Automarkt: Absatzsprünge in Italien, Frankreich und Spanien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.