Autozulieferer Benteler – ein Erfolgsmodell aus Paderborn

Benteler marschiert selbstbewusst durch die Krise. Während andere Autozulieferer in die Insolvenz abschlitterten, gingen die Paderborner auf Einkaufstour. Experten verwundert das nicht. Das Familienunternehmen gilt als einer der Musterknaben der Autobranche - binnen weniger Jahre hat Benteler seinen Umsatz verdoppelt.
1 Kommentar
Ein Blick auf die IAA - und auf Kunden des Autozulieferers Benteler. Quelle: ap

Ein Blick auf die IAA - und auf Kunden des Autozulieferers Benteler.

(Foto: ap)

DÜSSELDORF. Während um ihn herum die Branche mit bangen Blicken in ein schwieriges Autojahr blickt, wirkt Hubertus Benteler ganz gelassen. Dass die Vorzeichen für die Autoindustrie schlecht sind, weiß der Vorstandschef des Zulieferers Benteler, der unter anderem Autokarosserieteile wie etwa Stoßfänger oder Dachverstärkungen herstellt, natürlich. In Deutschland ist der Automarkt im Januar nach dem Auslaufen der Abwrackprämie auf den niedrigsten Wert seit 20 Jahren eingebrochen. Unternehmensberater wie Oliver Wyman rechnen mit drastischen Konsequenzen - und das nicht nur für die Autohersteller, sondern auch für deren Zulieferer. Jeder fünfte, so die Experten, sei 2010 insolvenzgefährdet. Edscha, Karmann oder TMD Friction schlitterten bereits im vergangenen Jahr in die Insolvenz. Benteler nicht.

"Wir haben das Working Capital gesenkt, Investitionen zurückgefahren und uns daraus finanziert", erklärt Benteler sein Konzept für die Krise vor Fachpublikum auf dem CAR Symposium der Universität Duisburg-Essen. Knappe Kassen oder eng werdende Kreditlinien sind bei der nicht börsennotierten Aktiengesellschaft, die zu je 50 Prozent zwei Familienstämmen gehört, kein Thema: "Wir können uns auch jenseits von Krediten finanzieren", sagt Benteler. Im ersten Quartal lägen die Umsätze auf dem Niveau der letzten vier Monate des Vorjahres. Die Zahlen für 2009 legt Benteler Mitte April vor.

Seit Jahren sieht die Bilanz nach Meinung von Experten aus der Automobilbranche allerdings grundsolide aus: Die Eigenkapitalquote liegt kontinuierlich bei um die 30 Prozent, 2008 (die Zahlen für 2009 will Benteler Mitte April vorlegen) standen 802,3 Millionen Euro an Eigenkapital und wie in den Vorjahren ein dreistelliger Millionengewinn in Höhe von 175 Millionen Euro vor Steuern in den Büchern - und das bei einem Umsatz in Höhe von mehr als 6,3 Milliarden Euro. Vielleicht das auffälligste Merkmal einer Wachstumsgeschichte, die branchenweit für Aufmerksamkeit gesorgt hat. Professor Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte von der Universität Duisburg-Essen, bezeichnet Benteler gar als eines der großen Bilderbuchunternehmen der Republik.

Denn vor gut zehn Jahren lag der Umsatz des aus den drei Geschäftsbereichen Automobiltechnik, Stahlrohrfertigung sowie Stahlhandel bestehenden Unternehmens mit einer Holding als Dachgesellschaft noch bei 3 Milliarden Euro. "Und dieses Wachstum haben wir bisher eigentlich ohne Zukäufe gestemmt", sagt Benteler. Heute gehört das Unternehmen mit 24.300 Beschäftigten zu den 30 größten Autozulieferern der Welt.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

1 Kommentar zu "Autozulieferer: Benteler – ein Erfolgsmodell aus Paderborn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Professor Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte von der Universität Duisburg-Essen, bezeichnet benteler gar als eines der großen bilderbuchunternehmen der Republik"

    Stand nicht vorletzte Woche noch in der Zeitung, dass benteler seinen Sitz nach Österreich verlegt?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%