Autozulieferer Starker Euro lässt ElringKlinger Gewinnziel verfehlen

Der Euro verhagelt dem Autozulieferer Erlingklinger die Gewinne. Wegen der Aufwertung der Gemeinschaftswährung verfehlte das Unternehmen sein Gewinnziel für 2013. Das drückt auch den Aktien-Kurs des Konzerns.
Kommentieren
Beim Autozulieferer Elringklinger hängen Teile von Zylinderkopfdichtungen. Der starke Euro stellt das Unternehmen vor Probleme. Quelle: dpa

Beim Autozulieferer Elringklinger hängen Teile von Zylinderkopfdichtungen. Der starke Euro stellt das Unternehmen vor Probleme.

(Foto: dpa)

Dettingen/ErmsDer Autozulieferer ElringKlinger hat sein Gewinnziel für 2013 verfehlt und damit die Anleger enttäuscht. Am Dienstagmorgen standen die Aktien des Unternehmens aus Dettingen/Erms zeitweise um mehr als sechs Prozent im Minus. Das um Einmaleffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte zwar um 7 Prozent auf 146 Millionen Euro zu, blieb damit aber unter der selbst gesetzten Zielmarke von 150 bis 155 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montagabend nach vorläufigen Zahlen mitteilte.

Vor allem der steigende Euro-Kurs habe sich negativ ausgewirkt. Der Umsatz stieg um 4,3 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro. Rechne man die Euro-Aufwertung heraus, hätten die Erlöse um 6,1 Prozent zugelegt, teilte ElringKlinger mit. Der Zulieferer macht gut 40 Prozent seiner Umsätze außerhalb des Euroraums. Durch die Aufwertung der europäischen Währung sind Umsätze und Gewinne aus dem Ausland in Euro gerechnet weniger wert. Endgültige Zahlen wollen die Schwaben am 28. März veröffentlichen.

Im laufenden Jahr peilt der schwäbische Autozulieferer einen Umsatzanstieg unter Ausklammerung von Währungseffekten um fünf bis sieben Prozent an. Das um Einmaleffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll zwischen 160 und 165 Millionen Euro liegen.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Autozulieferer: Starker Euro lässt ElringKlinger Gewinnziel verfehlen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%