Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Raffinerie

Insbesondere das deutlich stärkere Wachstum der Industrieproduktion heizt auch die Nachfrage nach Chemieprodukten auf den heimischen Märkten an.

(Foto: dpa)

Premium BASF, Evonik, Lanxess Europas Chemiekonzerne sind stärker als je zuvor

Vor wenigen Jahren herrschte Untergangsstimmung in Europas Chemiebranche. Nun spielen BASF, Evonik, Lanxess und Co. ihre Stärken aus.
19.03.2018 - 16:17 Uhr

Frankfurt Noch vor vier Jahren erschien die Situation eher düster und bedrohlich. Die europäische Chemieindustrie, warnten Branchenvertreter damals, könne aufgerieben werden: zwischen den aufstrebenden Produzenten vom Persischen Golf und China sowie der neu erstarkten Konkurrenz aus den USA, wo der Schiefergasboom den Chemiefirmen erhebliche Kostenvorteile bescherte.

Jim Ratcliffe, Chef des britisch-schweizerischen Petrochemie-Konzerns Ineos, schrieb damals einen Brandbrief an die EU: Er warnte davor, dass großen Teilen der Branche angesichts der Kostennachteile ein ähnliches Schicksal drohe wie einst der Textilindustrie. Und Karl-Ludwig Kley, damals Chef von Merck und Präsident des deutschen Branchenverbandes VCI, warnte vor dem Zerfall von Wertschöpfungsketten, der die Spezialchemie treffen könne.

Heute ist von derartigen Untergangsszenarien keine Rede mehr. Im Gegenteil: Die europäische Chemie präsentiert sich derzeit in stärkerer Verfassung denn je – sie erlebt eine Art Renaissance sowohl in Relation zur Konkurrenz im Osten als auch im Westen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: BASF, Evonik, Lanxess - Europas Chemiekonzerne sind stärker als je zuvor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%