Baugeräte-Hersteller Wacker Neuson baut Minibagger für Caterpillar

David arbeitet mit Goliath zusammen: Der deutsche Baugeräte-Hersteller Wacker Neuson entwickelt und fertigt künftig die Minibagger für den Branchenprimus Caterpillar aus den USA. Das sichere und schaffe Arbeitsplätze.
Kommentieren
Caterpillar baut die großen, Wacker Neuson bald die kleineren Fahrzeuge. Quelle: ap

Caterpillar baut die großen, Wacker Neuson bald die kleineren Fahrzeuge.

(Foto: ap)

HB MÜNCHEN/PEORIA. „Wir planen ein eigenes Werk“, sagte eine Wacker-Sprecherin am Donnerstag in München. Wacker hatte eigentlich schon längst mit dem Spatenstich im oberösterreichischen Hörsching bei Linz beginnen wollen. Das 160 000 Quadratmeter große Grundstück ist bereits gekauft. Doch die Wirtschaftskrise kam dazwischen. Mit der nun erwarteten Verdoppelung der Minibagger-Stückzahlen binnen zwei Jahren wird die bestehende Fertigung aber endgültig zu klein.

Bislang arbeiten in einem angemieteten Werk in Linz rund 400 Menschen. Wie viele es nach dem Hochlaufen der Produktion für Caterpillar sein könnten, ließ Wacker offen. Auch über den erwarteten Umsatz schweigt sich das Unternehmen aus. Er dürfte aber letztlich im Milliardenbereich liegen. Der Vertrag läuft über 20 Jahre. Die Börsianer waren begeistert: Der Kurs der im SDax notierten Wacker schnellte um zehn Prozent hoch.

Caterpillar ist mit deutlichem Abstand Nummer eins der Baumaschinen und einer der weltgrößten Motorenhersteller. In diesem Jahr will der Konzern einen Umsatz von mindestens 38 Mrd. Dollar erwirtschaften. Dabei wird kleineres Gerät immer wichtiger. Doch den mit riesigen Radladern und Muldenkoppern groß gewordenen Amerikanern fehlt die Erfahrung. „Caterpillar ist auf uns zugekommen“, sagte die Sprecherin.

Wacker stellt Baugeräte bis 14 Tonnen her und erwartet in diesem Jahr einen Umsatz von mindestens 627 Mio. Euro. Die Deutschen werden für Caterpillar kleine Bagger von 0,8 bis drei Tonnen auf die Räder stellen - ein boomendes Segment wegen der immer enger werdenden Innenstädte. „Viele Kunden wünschen sich zusätzliche Auswahlmöglichkeiten in dieser Größenklasse“, sagte Caterpillar-Vizechefin Mary Bell.

Weitergehende Pläne, etwa eine Beteiligung von Caterpillar an Wacker, gibt es derzeit nach Angaben der Sprecherin aber nicht. „Das ist das, was wir die nächsten zwei bis drei Jahre vorhaben.“.

Startseite

0 Kommentare zu "Baugeräte-Hersteller: Wacker Neuson baut Minibagger für Caterpillar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%