Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Baukonzern Alpine steht offenbar Übernahme bevor

Der österreichische Baukonzern Alpine steht offenbar vor der Übernahme durch den spanischen Konkurrenten FFC. Dieser erwarb bereits 2006 den größten Teil der Anteile.
23.11.2011 - 16:31 Uhr Kommentieren
Kräne auf einer Großbaustelle. Quelle: ap

Kräne auf einer Großbaustelle.

(Foto: ap)

Wien Österreich zweitgrößter Baukonzern, Alpine, soll offenbar vom spanischen Konkurrenten FFC übernommen werden. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Madrid hatte 2006 bereits 80 Prozent der Alpine-Anteile erworben und will nun noch die übrigen 20 Prozent erwerben, berichtet das „Wirtschaftsblatt“ am Mittwoch.

Diese sind noch im Besitz Aufsichtsratsvorsitzenden Dietmar Aluta-Oltyan, der in rund 50 Jahren den Betrieb immer weiter vergrößert hatte.

 

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dapd
    Startseite
    0 Kommentare zu "Baukonzern: Alpine steht offenbar Übernahme bevor"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%