Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Baukonzerne Hochtief optmistisch für 2008

Der größte deutsche Baukonzern Hochtief hat nach Ablauf der ersten neun Monate seine Auftragsprognose für das Gesamtjahr angehoben. "Hochtief erwartet nun einen Auftragseingang und-bestand nicht mehr auf, sondern über dem hohen Vorjahresniveau", teilte der Konzern mit.

HB DÜSSELDORF. Hochtief bekräftigte zugleich, den Umsatz, den Vorsteuergewinn und den Konzerngewinn 2008 steigern zu wollen.

Im dritten Quartal stieg der Auftragseingang auf 7,1 (Vorjahr: 6,7) Mrd. Euro. Der Umsatz kletterte auf 4,9 (4,3) Mrd. Euro. Das Vorsteuerergebnis ging allerdings auf 123,1 (161,3) Mio. Euro zurück, und der Überschuss nach Anteilen Dritter ging deutlich auf 26,1 (56,9) Mio. Euro zurück. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt bei einem Umsatz von 4,5 Mrd. Euro einen Vorsteuergewinn von 105 Mio. Euro erwartet. Den Überschuss nach Anteilen Dritter hatten sie auf 23 Mio. Euro taxiert und den Auftragseingang auf 7,3 Mrd. Euro.

Startseite
Serviceangebote