Bierdurst Russland wird drittgrößte Biernation

Seite 2 von 2:

Der belgische Braukonzern Inbev, der rund ein Fünftel der russischen Biermarktes kontrolliert, hatte sich deshalb bereits etwas einfallen lassen: Die Marken "Tolstyak" und "Bagbier" werden für kälteempfindliche Schluckspechte auch in Fünf-Liter-Kunststoff-Kanistern angeboten. Dabei sollte doch gerade der mäßige Bierkonsum helfen, den übermäßigen Alkoholgenuss, meist in Form von hochprozentigem Wodka, einzudämmen.

In der Region Moskau/St. Petersburg, in der rund 25 Millionen Russen leben, ist Bier bereits beliebter als Wodka. Der Bierkonsum befindet sich dort mit rund 90 Litern pro Kopf und Jahr schon auf westeuropäischem Niveau. Dabei nutzen die Russen Bier auch als Statussymbol. Beliebt sind aufwändige und auffällige Aluminiumflaschen wie bei den Marken "Stella Artois" (Inbev) und "Stary Melnik" (Efes).

Ebenfalls als Premium feiert in Moskau die norddeutsche Konsumbiermarke "Holsten" (Carlsberg) in Alu-Dosen Triumphe. Innerhalb von nur zwei Jahren stieg der Premiumanteil unter den Bieren von vier auf sieben Prozent. Wegen der hohen Importzölle werden alle ausländischen Biermarken in Russland gebraut.

Trotz hoher Investitionen in moderne Brauanlagen erreichte die BBH zuletzt eine operative Marge von 22 Prozent, während in Westeuropa meist nur einstellige Werte erreicht werden.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%