Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Binnen fünf Jahren Porsche will 3000 neue Mitarbeiter einstellen

Der Autohersteller stockt erheblich die Zahl der Mitarbeiter auf. Porsche-Chef Müller will in den kommenden Jahren Tausende Stellen schaffen. Damit soll die angepeilte Absatzsteigerung gestemmt werden.
Update: 22.02.2013 - 10:42 Uhr Kommentieren
Der Autobauer Porsche will offenbar massiv Personal aufstocken. Quelle: dpa

Der Autobauer Porsche will offenbar massiv Personal aufstocken.

(Foto: dpa)

Bielefeld Der Autobauer Porsche will in Deutschland 3000 neue Mitarbeiter einstellen. In den kommenden fünf Jahren solle die Belegschaft des Stuttgarter Unternehmens um 3000 Beschäftigte wachsen, sagte Porsche-Chef Matthias Müller dem "Westfalen-Blatt" aus Bielefeld vom Freitag. In den vergangenen drei Jahren sei die Mitarbeiterzahl bereits von 12.000 auf 17.000 erhöht worden. Die Personalaufstockung ist demnach geplant, um einen angestrebten Absatz von rund 200.000 Fahrzeugen im Jahr 2018 zu erreichen.

Müller kündigte in der Zeitung zudem Investitionen in die Infrastruktur von Porsche an. So solle das Stuttgarter Werk "umfangreich modernisiert" werden. Auch ein Ausbau des weltweiten Vertriebsnetzes sei im Investitionsvolumen von "deutlich mehr als einer Milliarde Euro" enthalten, sagte Müller.

  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Binnen fünf Jahren: Porsche will 3000 neue Mitarbeiter einstellen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote