Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BMW-Chef Krüger nach Zusammenbruch wieder im Büro

Mit seinem Kollaps auf der Automesse IAA löste er in der letzten Woche eine Diskussion über zunehmende Belastung im Job aus – jetzt ist er wieder im Dienst: BMW-Chef Harald Krüger hat die Arbeit wieder aufgenommen.
21.09.2015 - 12:06 Uhr
Während seines Vortrags auf der Automesse IAA brach der BMW-Chef auf der Bühne zusammen. Quelle: AFP
Harald Krüger

Während seines Vortrags auf der Automesse IAA brach der BMW-Chef auf der Bühne zusammen.

(Foto: AFP)

München BMW-Chef Harald Krüger ist nach seinem Kreislaufkollaps auf der Automesse IAA wieder im Dienst. Krüger sei am Montag wieder in sein Büro in München gekommen, sagte ein Unternehmenssprecher. „Es geht ihm gut.“

Krüger war am Dienstag bei der Messe in Frankfurt während einer Präsentation vor zahlreichen Zuschauern zu Boden gestürzt. Der Manager wurde von der Bühne geführt und ärztlich behandelt.

Grund für den Zusammenbruch war nach Angaben eines Sprechers eine kurzfristige Kreislaufschwäche. Der öffentliche Kollaps des Top-Managers hatte in den vergangenen Tagen für eine Diskussion über die zunehmenden Anforderungen im Arbeitsleben geführt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%