Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BMW-Strategie Der Autopilot bleibt aus

Trotz Rekordergebnissen: Der neue BMW-Chef Harald Krüger hat eine Reihe von Aufgaben vor sich. Er wird nicht alles über den Haufen werfen. Wohl aber gilt es, die Weichen für die Zukunft zu stellen.
12.05.2015 - 13:35 Uhr
Alles also auf Autopilot in München? Kaum. Quelle: ap
BMW-Chef Harald Krüger

Alles also auf Autopilot in München? Kaum.

(Foto: ap)

München Auf den ersten Blick hat Harald Krüger nicht viel zu tun, wenn er nach der Hauptversammlung die Geschäfte übernimmt. Der Absatz brummt auch im ersten Quartal, BMW dürfte 2015 zum sechsten Mal ein Rekordjahr einfahren. Querelen wie bei Volkswagen bleiben ihm erspart: Krüger hat damit das uneingeschränkte Vertrauen der Familie Quandt. Ein Jahr früher als geplant räumt Norbert Reithofer den Chefsessel in München und wechselt an die Spitze des Aufsichtsrates. Und auch die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat haben sich für den 49-Jährigen ausgesprochen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: BMW-Strategie - Der Autopilot bleibt aus
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%