Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boeing und Airbus Die Trendwende des Flugzeug-Booms

Analysten sind sich einig: Der Superzyklus in der zivilen Luftfahrt ist vorbei. Die Frage ist nur: Wie hart wird die Landung für Airbus und Boeing? Die Branche hofft darauf, dass es nicht allzu schlimm kommt.
Der Boeing 787-10 Dreamliner startete am Freitag, 31. März, zum Jungfernflug. Quelle: Reuters
Premierenflug

Der Boeing 787-10 Dreamliner startete am Freitag, 31. März, zum Jungfernflug.

(Foto: Reuters)

Paris/New York/FrankfurtFast zeitgleich ließen Airbus und Boeing Ende vergangener Woche neue Modelle abheben. Die Jungfernflüge der Boeing 787-10, einer Langversion des Dreamliners, und der A319neo, des kleinsten Mitglieds der A320-Familie, waren eine Art Leistungsshow der Branche – die auch nötig ist. Denn Analysten der Brokerfirma Liberum gehen davon aus, dass der Superzyklus vorbei ist, in dem die Hersteller über Jahre mehr Bestellungen erhielten, als sie Passagierjets ausliefern konnten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%