Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Boni Porsche-Mitarbeiter bekommen Rekordprämie von 9700 Euro

Der Sportwagenbauer zahlt seinen Mitarbeitern so viel wie nie. Trotzdem neigen sich die goldenen Boni-Zeiten in der Autoindustrie dem Ende zu.
Kommentieren
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekordprämie von 9700 Euro Quelle: dpa
Porsche-Produktion

Die Mitarbeiter bekommen 9000 Euro für besondere Leistungen und 700 Euro für die individuelle Altersvorsorge.

(Foto: dpa)

Stuttgart Trotz der angekündigten Sparkurse erhalten Mitarbeiter in der Autoindustrie für das vergangene Jahr noch hohe Prämien. Nach Bestmarken bei Umsatz, Ergebnis und Auslieferungen erhalten die Porsche-Beschäftigten für das Geschäftsjahr 2018 eine Sonderzahlung in Höhe von bis zu 9700 Euro brutto.

Die freiwillige Zahlung setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen: 9000 Euro werden für die besonderen Leistungen der Porsche-Belegschaft im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018 ausgezahlt. 700 Euro gibt es als Sonderbeitrag zur individuellen Altersvorsorge.

„Das Jahr 2018 war extrem herausfordernd. Es hat unserer Mannschaft einiges abverlangt“, sagt Porsche-Chef Oliver Blume. Im Geschäftsjahr 2018 hatte der Sportwagenhersteller die Auslieferungen um vier Prozent auf 256.255 Fahrzeuge gesteigert. Der Umsatz legte um zehn Prozent auf 25,8 Milliarden Euro zu. Gleichzeitig stieg das operative Ergebnis um vier Prozent auf 4,3 Milliarden Euro. Die Rendite betrug 16,6 Prozent. Die Belegschaft wuchs um rund neun Prozent auf 32.325.

Die Sonderzahlung 2018 liegt über der Sonder- und Jubiläumszahlung für das Jahr 2017, die sich insgesamt auf bis zu 9656 Euro belaufen hatte. 9300 Euro gab es als Sonderzahlung für das Geschäftsjahr 2017. Zusätzlich erhielten die Porsche-Mitarbeiter eine Jubiläumszahlung in Höhe von 356 Euro anlässlich von „70 Jahre Porsche Sportwagen“.

Mit einer traditionell sparsameren Ausschüttung müssen sich die Bosch-Mitarbeiter begnügen, allerdings bleibt sie auf einem für das Unternehmen historisch hohen Wert. Die Ausschüttung beträgt 54 Prozent eines Monatsgehalts und entspricht im Durchschnitt einem zusätzlichen Geldsegen von 2652 Euro je Mitarbeiter.

Insgesamt schüttet Bosch 155 Millionen Euro aus. In den Genuss der Prämie kommen 58.300 Tarifmitarbeiter. Der Umsatz der Bosch-Gruppe lag vergangenes Jahr bei mehr als 78 Milliarden Euro und das operative Ergebnis bei rund 5,3 Milliarden Euro.

Im Gegensatz zu Bosch hat Conti die Erfolgsprämie gekürzt: In Deutschland erhalten Mitarbeiter rund 750 Euro (Vorjahr: 1140 Euro) aber dafür in allen Ländern. Für 2018 werden rund 150 Millionen Euro an knapp 220.000 Anspruchsberechtigte ausgeschüttet. Auch Daimler hatte nach einem Gewinneinbruch seinen Bonus je Mitarbeiter um mehr als 700 Euro auf 4965 Euro gekürzt.

Generell sind die bei Zulieferern die Boni deutlich niedriger als bei den Autoherstellern. Die goldenen Zeiten dürften für die Beschäftigten allerdings in diesem Jahr endgültig vorbei sein. Es droht wegen der deutlichen Abschwächung der Konjunktur auch eine weitere Absenkung der Boni. Zudem drücken hohe Investitionen in die Transformation zum Elektroauto die Gewinne.

Startseite

Mehr zu: Boni - Porsche-Mitarbeiter bekommen Rekordprämie von 9700 Euro

0 Kommentare zu "Boni: Porsche-Mitarbeiter bekommen Rekordprämie von 9700 Euro"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote