Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Borgward in China Wer ist schöner als die Isabella?

Seite 2 von 2:
Deutsche Qualität auf Chinas Straßen

Die ersten Angaben zum Modell und ein noch verhülltes Foto lassen freilich wenig von der Eleganz der Isabella ahnen. Sondern eher von der Art klobiger SUVs, immerhin zeitgemäß als Plug-in-Hybrid bezeichnet, die die Welt seit Jahren hässlicher machen.

Ob die Chinesen das Auto mögen? Ausländische Marken, siehe Volvo, ins Reich zu holen, ist dort ja ein gängiges Konzept. Und Deutsch klingt immer noch gut in der Autowelt.

Freilich war nicht jeder Versuch, eine alte, deutsche Automarke wieder zu beleben, von Erfolg gekrönt. Siehe Maybach. Aber dieser wiederbelebte Wagen war ja auch ein so unförmiger Koloss, dass er nur für Öl-Scheichs und Gangsta-Rapper in Frage kam – und so viele gibt es davon dann doch wieder nicht.

„Autoweek“ schreibt mit leisem Spott, nun sei bald die Wiederauferstehung anderer verstorbener Automarken 'Made in Germany' zu erwarten, etwa DKW oder Wartburg. Nun, der DKW - Spottname „Deutscher Kinderwagen“ - mit der Modellbezeichnung „3 gleich 6“ konnte auch mit einem gewissen weiblichen Charme aufwarten; wegen des hüstelnden Zweizylinders kam der Wagen allerdings eher wie eine alte Dame daher.

Der Name „3 gleich 6“ versprach dem geneigten Kunden, ein Dreizylinder-Zweitakter sei ebenso gut wie ein Sechszylinder-Viertakter – ein bis heute ungeschlagenes Beispiel von unerschrockenem Marketing. Aber ob die Chinesen das glauben würden?

Und der Wartburg würde mit seinem sozialistischen DDR-Charme wohl zur verblichenen Ideologie der KP China passen – aber kaum zum neuen Kapitalismus im Fernen Osten. Borgward schon eher.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Borgward in China - Wer ist schöner als die Isabella?

0 Kommentare zu "Borgward in China: Wer ist schöner als die Isabella?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote