Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Bosch baut Chipfabrik mit Staatshilfe Volle Unterstützung für die Halbleiter

Nach fast 20 Jahren entsteht in Europa wieder ein neues Chipwerk. Bosch-Chef Denner lässt eine Fabrik in Sachsen bauen – und streicht dafür 200 Millionen Euro vom Staat ein. Der Beginn eines Subventionswettlaufs?
19.06.2017 - 18:43 Uhr
2021 soll die Produktion von Chips in Dresden beginnen. Quelle: dpa
Bosch-Chef Volkmar Denner

2021 soll die Produktion von Chips in Dresden beginnen.

(Foto: dpa)

Stuttgart, München Den über 130 Jahre alten Bosch-Konzern zeichnet seit jeher ein solides Selbstbewusstsein aus. „Derzeit befindet sich das Unternehmen „im größten Umbruch seiner Geschichte“, wie es Bosch-Chef Volkmar Denner zu betonen pflegt. „Mit der Erweiterung unserer Fertigungskapazitäten für Halbleiter stellen wir uns für die Zukunft auf und stärken unsere Wettbewerbsfähigkeit“, sagt Denner zur neuen, eine Milliarde Euro teuren Chipfabrik in Dresden.

Halbleiter seien die Kernkomponenten aller elektronischen Systeme. Ihre Anwendungsfelder würden durch die zunehmende Vernetzung und Automatisierung immer größer. Seit fünf Jahren trimmt Denner den Stiftungskonzern auf IT-Technologie, um gegen die Internet- und Softwaregiganten in Zukunft zu bestehen – eine Mammutaufgabe, verbunden mit der Konzentration milliardenschwerer Investitionen auf Zukunftstechnologien.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%