Bosch Siemens Energiesparer bringen dem Hersteller Rekordzahlen

Das letzte Jahr lief gut für das Joint-Venture Bosch und Siemens. Der Hausgerätehersteller profitiert vor allem von der wachsenden Beliebtheit energiesparender Utensilien - und nahm einen Umsatz- und Gewinnrekord mit.
Kommentieren
Logistikzentrum von Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH: Energiesparende Geräte werden beliebter. Quelle: dpa

Logistikzentrum von Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH: Energiesparende Geräte werden beliebter.

(Foto: dpa)

MünchenDer größte deutsche Hausgerätehersteller Bosch und Siemens hat dank des weltweit wachsenden Interesses an energiesparenden Spülmaschinen, Trocknern oder Spülmaschinen einen Umsatz- und Gewinnrekord verbucht. Der Umsatz legte im vergangenen Jahr um rund acht Prozent auf mehr als neun Milliarden Euro zu, der Gewinn vor Zinsen und Steuern um fast 170 Millionen Euro auf mehr als 700 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. „2010 war ein gutes Jahr für die Hausgerätebranche und ein hervorragendes Jahr für die BSH“, sagte Konzernchef Kurt-Ludwig Gutberlet. Auch der Start ins Jahr 2011 sei mit einem Umsatzplus von sieben Prozent in den ersten vier Monaten gut gelaufen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Bosch Siemens: Energiesparer bringen dem Hersteller Rekordzahlen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%