Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Britischer Nahrungsmittelkonzern Offenbar Milliardengebot für United Biscuits

United Biscuits ist begehrt. Nach Angaben aus Kreisen wird der britische Nahrungsmittelkonzern Premier Foods ebenso wie die US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone ein Milliardenangebot für den britischen Konzern abgeben.

HB LONDON. Beide Offerten würden noch vor Ende der Bieterfrist erwartet, die am Donnerstag auslaufe, hieß es bei mit der Situation vertrauten Personen. Als Favorit für den Zuschlag gelte Premier Foods. Die Angebote werden in einem Volumen von etwa 1,7 Mrd. Pfund (2,5 Mrd. Euro) erwartet.

Premier wolle sich mit der niederländischen Beteiligungsgesellschaft NPM Capital und möglicherweise mit der britischen Lion Capital zusammenschließen, um für die gesamte United-Biscuits-Gruppe zu bieten, hieß es. Blackstone wolle indes alleine ein Angebot abgeben.

United Biscuits ist der größte britische Kekshersteller. Die Firma gehört derzeit den drei Beteiligungsgesellschaften Cinven, MidOcean Partners und PAI.

Startseite
Serviceangebote