Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carl Ferdinand von Stumm-Halberg Eiserne Fürsorge

Er war einer der ersten großen deutschen Industriellen und legte sich mit Bismarck an: Carl Ferdinand von Stumm-Halberg brachte das paritätische Sozialsystem auf den Weg. Sein Antrieb war jedoch nicht bloßer Idealismus.
26.05.2015 - 14:02 Uhr
Carl Ferdinand von Stumm-Halberg
Wikipedia Quelle: wikipedia
Mann mit zwei Gesichtern

Carl Ferdinand von Stumm-Halberg sprach von einer Verbindung zwischen Kapital und Arbeit.

Als am 14. Oktober 1867 ein Herr im Beginn seines fünften Lebensjahrzehnts im Berliner Reichstagsgebäude des Norddeutschen Bundes zur Rede tritt, erwarten die wahlweise in militärischem Gewand oder Frack erschienenen Reichsvertreter wenig. Das Stimmengewirr ist kaum zu unterbrechen, die Herren haben gerade den Appell der Liberalen Fraktion gehört, auch Arbeiter müssten sich künftig aus freien Stücken zusammenschließen dürfen.

Nun aber baut sich dieser – in Relation zum Rest des Hauses – junge Mann zum Vortrag auf: Carl Ferdinand von Stumm-Halberg, ein Stahlindustrieller von der Saar. Die Stühle der Abgeordneten sind halbkreisartig in mehreren Reihen aufgestellt. Am Kopf dieses Saals an der Leipziger Straße thront hoch oben auf einem Podium Reichskanzler Otto von Bismarck, der mächtigste Mann der Stunde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%