Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carl Zeiss Meditec Medizintechnikkonzern liebäugelt mit Augenchirurgie-Geschäft von Valeant

Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss Meditec scheint am Augenchirurgie-Geschäft des Pharmakonzerns Valeant interessiert zu sein. So befänden sich beide Unternehmen in Gesprächen über einen Verkauf der Sparte.
06.06.2017 - 18:53 Uhr Kommentieren
Der Medizintechnikkonzern stellt unter anderem Gerätschaften für Augenuntersuchungen wie beispielsweise Operationsmikroskope her. Quelle: dpa
Carl Zeiss Meditec

Der Medizintechnikkonzern stellt unter anderem Gerätschaften für Augenuntersuchungen wie beispielsweise Operationsmikroskope her.

(Foto: dpa)

Der kanadische Pharmakonzern Valeant befindet sich einem Agenturbericht zufolge in Gesprächen mit Carl Zeiss Meditec über den Verkauf seines Augenchirurgie-Geschäfts an das deutsche Medizintechnikunternehmen. Eine mögliche Vereinbarung könnte aber noch Wochen entfernt sein, berichtete die Nachrichtenagentur „Bloomberg“ am Dienstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Das Geschäft von Valeant könnte mit rund zwei Milliarden Dollar bewertet werden. Endgültige Entschlüsse seien aber noch nicht getroffen worden und beide Seiten könnten sich auch noch gegen einen Deal entscheiden. Sprecher von Carl Zeiss Meditec und Valeant wollten sich dazu nicht äußern.

Für Carl Zeiss Meditec, an der Börse selbst 4,1 Milliarden Euro wert, wäre das Geschäft ein vergleichsweise dicker Fisch. Das Jenaer Unternehmen, in dem die Medizintechnikaktivitäten des Technologiekonzerns Zeiss gebündelt sind, kam im vergangenen Geschäftsjahr auf einen Umsatz von 1,08 Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn (Ebit) von gut 154 Millionen Euro. Carl Zeiss Meditec hatte sich erst kürzlich mit einer mehr als 300 Millionen Euro schweren Blitz-Kapitalerhöhung für Übernahmen gerüstet. Mehrere Projekte kämen in Betracht, hatte es geheißen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Carl Zeiss Meditec: Medizintechnikkonzern liebäugelt mit Augenchirurgie-Geschäft von Valeant"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%