Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carsten Breitfeld Byton-Chef spottet über deutsche Autobauer – „Die tauschen nur den Verbrenner gegen einen Elektroantrieb“

Für den deutschen Byton-Chef Carsten Breitfeld wird die Zukunft der Mobilität in China geformt. Ein Gespräch über die Vorteile fernöstlicher Autobauer und die Fehler ihrer deutschen Konkurrenten.
Byton-Chef Carsten Breitfeld spottet über deutsche Autobauer Quelle: Reuters
Byton-CEO Breitfeld

„Die Zukunft der Autobranche wird in China geformt.“

(Foto: Reuters)

Zum Interview kommt Carsten Breitfeld in Jeans und Sakko – und trinkt erst einmal einen Schluck schwarzen Kaffee. Der Byton-Chef ist gerade aus Mailand eingeflogen, wo der chinesische Elektroautobauer seine Europapremiere gefeiert hat. Seine zwei Smartphones hat der Ex-BMW-Manager, der beim Münchener Autobauer federführend am Elektro-Sportwagen i8 gearbeitet hat, auf leise gestellt und vor sich hingelegt. Im Laufe des Gesprächs flackern die Bildschirme immer wieder mit einlaufenden Nachrichten auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Carsten Breitfeld - Byton-Chef spottet über deutsche Autobauer – „Die tauschen nur den Verbrenner gegen einen Elektroantrieb“