Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Mais-Ernte in Schleswig-Holstein

Bayer und Monsanto werden eine neue Macht im Agrargeschäft.

(Foto: picture alliance/dpa)

Chemiebranche Bayer ist bei Monsanto-Übernahme fast am Ziel

Bayer hat die Zustimmung der US-Kartellbehörden zum Kauf von Monsanto fast sicher. Eine Überraschung könnte es bei der Finanzierung des Deals geben.

DüsseldorfFür die Verhandlungen mit den Kartellbehörden zur Monsanto-Übernahme hat Bayer erfahrene und teure Kanzleien engagiert. Doch in der Schlussphase dieser Gespräche ist das Thema immer mehr zur Chefsache geworden.

Das war schon vor der Freigabe der Übernahme durch die EU-Kommission Ende März erkennbar. Als zugleich die US-Wettbewerbshüter weitere Bedenken äußerte, mussten sich Bayer-Chef Werner Baumann und Monsanto-CEO Hugh Grant noch stärker ins Zeug legen. Sie standen in persönlichem Kontakt mit Makan Delrahim, Chef der Wettbewerbsabteilung im US-Justizministerium.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Chemiebranche - Bayer ist bei Monsanto-Übernahme fast am Ziel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%