Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chemiekonzern Clariant steigert Gewinn kräftig

Der Chemiekonzern Clariant hat seinen Gewinn im zweiten Quartal kräftig steigern können. Die Prognose für das Gesamtjahr hielten die Schweizer aufrecht. Auch Wacker Chemie schlägt sich in schwierigem Marktumfeld gut.
30.07.2013 - 07:43 Uhr Kommentieren
Clariant-Werk in Basel. Quelle: ap

Clariant-Werk in Basel.

(Foto: ap)

Zürich, München Der Schweizer Chemiekonzern Clariant hat im zweiten Quartal seinen Gewinn kräftig gesteigert. Der Überschuss betrug 79 Millionen Franken (64 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das ist 16 Prozent mehr als vor einem Jahr und mehr als von Analysten erwartet. Diese hatten im Schnitt mit 68 Millionen Franken gerechnet.

Der Umsatz war mit 1,54 Milliarden Franken leicht höher. Das Unternehmen bekam die Abwertung der Währungen Japans, Brasiliens und Indiens negativ zu spüren. Unter Ausschluss von Währungseinflüssen stiegen die Verkaufserlöse um zwei Prozent.

Clariant bekräftigte seine Jahres- und Mittelfristprognose. „Der zunehmenden Unsicherheiten in den Schwellenmärkten sind wir uns bewusst, gehen aber weiterhin von einer relativ stabilen Wirtschaftslage auf niedrigem Niveau aus“, erklärte Konzernchef Hariolf Kottmann. „In diesem Szenario erwarten wir, dass wir unsere Ziele für das Gesamtjahr durch Fokussierung auf Innovation, Wachstum und Kosteneffizienz erreichen werden.“

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Gewinneinbruch des Spezialchemiekonzern Wacker ist im vergangenen Quartal weniger drastisch ausgefallen als befürchtet. Der Überschuss schwand binnen Jahresfrist um 75 Prozent auf 15,1 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten damit gerechnet, dass Wacker gerade noch auf eine schwarze Null kommt. Der Umsatz gab um sechs Prozent auf 1,15 Milliarden Euro. Wacker leidet nach wie vor unter der Solarkrise, die einen massiven Preisverfall für das wichtige Produkt Polysilizium ausgelöst hat, aus dem Halbleiter und Photovoltaikzellen gemacht werden.

    Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert Wacker-Chef Rudolf Staudigl nun einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro und einen kleinen Gewinn.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Chemiekonzern - Clariant steigert Gewinn kräftig
    0 Kommentare zu "Chemiekonzern: Clariant steigert Gewinn kräftig"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%