Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chemiekonzern Lanxess will seine Agrarsparte stärken

Lanxess will in den kommenden Jahren sein zweites Standbein, die Agrarsparte, stärken. Der versprochene Rekordgewinn für das aktuelle Geschäftsjahr werde erreicht, hieß es zudem.
23.12.2012 - 14:24 Uhr Kommentieren
Der erwartete Rekordgewinn im zu Ende gehenden Geschäftsjahr wird erreicht, heißt es von Lanxess. Quelle: dpa

Der erwartete Rekordgewinn im zu Ende gehenden Geschäftsjahr wird erreicht, heißt es von Lanxess.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Chemiekonzern Lanxess will in den kommenden Jahren seine Landwirtschaftssparte stärken. Der Bereich sei schon jetzt neben Produkten für die Autoindustrie das zweite große Standbein des Unternehmens, sagte Firmenchef Axel Heitmann der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Er sagte, im zu Ende gehenden Geschäftsjahr werde Lanxess den versprochenen Rekordgewinn erreichen. Allerdings werde die Gewinnsteigerung „eher am unteren Ende“ der prognostizierten Spanne von fünf bis zehn Prozent liegen. Auch der Start ins Jahr 2013 werde unruhig.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
     
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Chemiekonzern: Lanxess will seine Agrarsparte stärken"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%