Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chinesischer Großaktionär Das sind die Hürden für Geely auf dem Weg in den Daimler-Aufsichtsrat

Mit fast zehn Prozent ist Geely nun ein mächtiger Anteilseigner bei Daimler. Doch der Weg in den Aufsichtsrat ist steinig.
Mit seiner Studie F015 will der Konzern die technikbegeisterten Chinesen faszinieren. Quelle: Daimler AG
Mercedes-Vision

Mit seiner Studie F015 will der Konzern die technikbegeisterten Chinesen faszinieren.

(Foto: Daimler AG)

Düsseldorf, München, FrankfurtLi Shufus Charmeoffensive ist kraftvoll. Bei seinen Treffen mit der Daimler-Führung, allen voran mit Vorstandschef Dieter Zetsche, wird der Chinese wohl eine Friedensbotschaft formulieren: Er werde „die Kultur und die Corporate Governance“ bei Daimler respektieren, ließ der Gründer und Chef des chinesischen Autobauers Geely verlauten.

Das allerdings würde ausschließen, dass er oder einer seiner Vertreter einen Platz im Aufsichtsrat des Daimler-Konzerns freigeräumt bekäme. Industriekreise gehen jedoch davon aus, dass Li Shufu bei fast zehn Prozent Anteil genau darauf drängen wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Chinesischer Großaktionär - Das sind die Hürden für Geely auf dem Weg in den Daimler-Aufsichtsrat