Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chip-Mangel Wegen fehlender Halbleiter: VW und Daimler kündigen erneute Kurzarbeit an

Im VW-Stammwerk und bei Daimler kommt es wegen Versorgungsengpässen wieder zu Arbeitsausfällen. Betroffen sind bei VW die Beschäftigten in der Fertigung.
15.06.2021 Update: 15.06.2021 - 20:16 Uhr Kommentieren
Infolge der Pandemie musste der Autobauer das Produktionsprogramm schon mehrfach anpassen. Quelle: dpa
Volkswagen-Logo

Infolge der Pandemie musste der Autobauer das Produktionsprogramm schon mehrfach anpassen.

(Foto: dpa)

Hannover Wegen des Mangels an Halbleiter-Bauteilen soll es in Teilen des Volkswagen-Stammwerks in Wolfsburg in der kommenden Woche erneut zu Arbeitsausfällen kommen. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Unternehmenskreisen erfuhr, kündigte VW für den 21. bis 25. Juni eine umfassende Kurzarbeit an.

Betroffen ist demnach insbesondere ein Teil der Beschäftigten, die in der Fertigung – etwa in der Montage, beim Karosseriebau, in der Lackiererei oder bei der Wagenfertigstellung – arbeiten. Auch angrenzende Bereiche seien teilweise betroffen.

Gleiches gilt für Autobauer Daimler. Eine Konzern-Sprecherin sagte, in dieser Woche seien die Fabriken in Bremen und Rastatt betroffen. Zu den Auswirkungen könne keine Vorhersage getroffen werden.

Grund für dir Kurzarbeit sind Versorgungsengpässe und damit verbundene unkontrollierbare Störungen der Lieferbeziehungen aus direkt oder indirekt von dem Coronavirus betroffenen Ländern und Regionen. Infolge der Pandemie musste beispielsweise Volkswagen das Produktionsprogramm schon mehrfach anpassen.

Die Halbleiter-Bauteile stecken in zahlreichen Elektroniksystemen. Die Nachfrage aus der Autoindustrie war jahrelang gestiegen, brach dann aber in der Coronakrise zunächst ein. Die Chipproduzenten fanden neue Abnehmer, etwa aus der IT, Unterhaltungselektronik oder Medizintechnik.

Mehr: Daimler schickt wieder Tausende Mitarbeiter in die Kurzarbeit

  • dpa
  • rtr
Startseite
Mehr zu: Chip-Mangel - Wegen fehlender Halbleiter: VW und Daimler kündigen erneute Kurzarbeit an
0 Kommentare zu "Chip-Mangel: Wegen fehlender Halbleiter: VW und Daimler kündigen erneute Kurzarbeit an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%