Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Consumer Reports“ Kunden klagen über Qualitätsprobleme des Tesla Model 3

Schon bei der Produktion des Tesla Model 3 haperte es. Nun klagen Kunden über Mängel – und ein wichtiges US-Verbrauchermagazin kassiert seine Kaufempfehlung.
Update: 22.02.2019 - 04:30 Uhr Kommentieren
Das E-Auto soll dem US-Unternehmen den Weg in den Massenmarkt ebnen. Quelle: dpa
Teslas Model 3

Das E-Auto soll dem US-Unternehmen den Weg in den Massenmarkt ebnen.

(Foto: dpa)

New YorkDas einflussreiche US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ hat seine Empfehlung für Teslas Hoffnungsträger Model 3 nach weniger als einem Jahr wieder einkassiert. Zur Begründung verwiesen die Tester am Donnerstag auf Beschwerden von Besitzern, die Probleme mit der Lackierung, der Verkleidung und der Karosserie bemängelten.

An der Börse gerieten Teslas Aktien daraufhin spürbar unter Druck: Die Papiere verloren bis zum Handelsschluss 3,7 Prozent.

An die Informationen der Autonutzer gelangte das Magazin den Informationen nach über eine jährlich durchgeführte Zuverlässigkeitsstudie. Diese beinhalte Daten von 470.000 Fahrzeugen.

Die „kleine Sportlimousine“ sei zwar von den Besitzern gut angenommen worden und erhielt in der jüngsten Umfrage zur Eigentümerzufriedenheit Bestnoten, heißt es in dem Bericht. Die Zuverlässigkeit aber sei Teslas Schwachstelle. Um das zu unterstreichen, erinnerte das Magazin an Probleme bei Teslas Modellen S und X, bei Letzterem beispielsweise die Falcon-Flügeltüren.

„Während Tesla in Straßentests gut bei den Verbrauchern abschneidet und eine ausgezeichnete Besitzerzufriedenheit aufweist“, sei das Unternehmen nicht beständig in seiner Zuverlässigkeit, wird auch Fahrzeugtest-Leiter Jake Fisher zitiert. „Zuverlässigkeitsprobleme untergraben in den meisten Fällen die Zufriedenheit“, fügte er hinzu.

Die Empfehlungen von „Consumer Reports“ werden in den USA stark beachtet und sind bei Herstellern entsprechend begehrt, an Tesla übten die Prüfer aber schon häufiger Kritik. Zunächst hatten sie wegen einer zu schwachen Bremsleistung und anderen Mängeln vom Kauf des Model 3 abgeraten, diese Einschätzung im Mai 2018 aber nach einem Software-Update und erneuten Tests revidiert.

Zum jüngsten Report erklärte das Unternehmen, man habe bereits Fortschritte bei vielen der bemängelten Punkte erzielt. Das Model 3 ist Teslas erstes günstigeres Auto, das den Weg in den Massenmarkt ebnen soll.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
  • dsc
Startseite

Mehr zu: „Consumer Reports“ - Kunden klagen über Qualitätsprobleme des Tesla Model 3

0 Kommentare zu "„Consumer Reports“: Kunden klagen über Qualitätsprobleme des Tesla Model 3"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote