Conti-Großaktionär Zulieferer Schaeffler vergoldet Investitionen

Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler liegt voll auf Wachstumskurs. Der Gewinn stieg im vergangenen um 50 Prozent. Und der Continental-Großaktionär nimmt mehr Geld für Investitionen in die Hand.
Kommentieren
Insgesamt hat Schaeffler im vergangenen Jahr 7,1 Prozent des Umsatzes für Investitionen ausgegeben. Quelle: dpa
Schaeffler GmbH in Herzogenaurach

Insgesamt hat Schaeffler im vergangenen Jahr 7,1 Prozent des Umsatzes für Investitionen ausgegeben.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler will mit weiter hohen Investitionen seinen Wachstumskurs beibehalten. Schon im vorigen Jahr hatte der Konzern aus Herzogenaurach seine Ausgaben für neue Technologien und Produktionsstätten um mehr als die Hälfte hochgefahren und damit dem Umsatz um acht Prozent auf 12,1 Milliarden Euro gesteigert. Die größere Autosparte habe von der guten Nachfrage in China und den USA profitiert, teilte der Großaktionär des Reifenherstellers Continental am Donnerstag mit. Das operative Ergebnis (Ebit) sprang um 51 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Damit verbesserte sich die Ebit-Marge auf 12,6 Prozent von neun Prozent im Vorjahr.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Conti-Großaktionär: Zulieferer Schaeffler vergoldet Investitionen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%