Continental-Chef Elmar Degenhart Teile und herrsche

Elmar Degenhart ist während eines knappen Jahrzehnts an der Spitze von Continental einer der spektakulärsten Turnarounds der deutschen Unternehmensgeschichte gelungen. Jetzt könnte er den Konzern aufspalten.
In der Finanzkrise zu Conti gewechselt. Quelle: Bloomberg
Elmar Degenhart

In der Finanzkrise zu Conti gewechselt.

(Foto: Bloomberg)

DüsseldorfEigentlich wollte Elmar Degenhart eine ruhige Messewoche in Las Vegas verbringen. Auf der Consumer Electronics Show (CES) sollte Continental ausschließlich mit seinen Neuheiten beim autonomen Fahren und beim Elektroantrieb glänzen. Doch auch zur Überraschung des Conti-Chefs war an den Finanzmärkten durchgesickert, dass der Automobilzulieferer über eine Aufspaltung nachdenke. Und vorbei war es mit der Ruhe für Degenhart.

Sein Mobiltelefon hörte nicht mehr auf zu läuten, und die Aktie legte mächtig zu: Mit einem Plus von sechs Prozent war Continental am Dienstag Tagessieger im Dax.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Continental-Chef Elmar Degenhart - Teile und herrsche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%